was successfully added to your cart.

Das ZIRP Sommermenü

Das ZIRP Sommermenü

By | Events | No Comments

Mit dem feinkoch Studio im Herzen Wiens haben wir eine neue Location für unsere Kochkurse ausgesucht, die Premiere dafür gabs am 27.06.2018. Natürlich mit unserem Culinary Chef und Haubenkoch Sebastian Müller und vielen tollen Gästen.

Der Weg aus dem sechtzehnten war für uns aber nicht ganz ohne Wehmut verbunden, immerhin war dieser inspirierende Ort über 3 Jahre der Ort in Wien fürs Insektenessen. Begonnen hat alles im Jänner 2015 mit dem ersten TV- Beitrag mit uns, eine ORF Reportage (www.youtube.com/watch?v=9zq4oJPBWgY) mit dem Thema Insekten als Lebensmittel. Danach folgten über 41 Insekten Kochkurse und viele weitere kulinarisch außergewöhnliche und wundervolle Abende in hanni rützlers futurefoodstudio. Unzählige und schöne Gespräche, tolle Menschen, köstliches Essen mit einer große Portion Liebe, viel Raum für Neues und immer ein gutes Bauchgefühl. Auch wenn uns immer klar war, dass wir eines Tages weiter ziehen werden.

Jetzt gehen die ZIRP Insekten Kochkurse an einem anderen, aber genauso wundervollen Ort weiter.
Der nächste Kochkurs #43 findet nach der Sommerpause am 19.09.2018 statt!
Weitere Termine in diesem Jahr folgen bald.
Alle Infos findet ihr hier: insektenessen.at/kochkurs
Eure Anmeldung bitte an events@zirpinsects.com

Vorab                                           
Pesto mit Buffalowurm und Tomate & Helga – Tanke Alge

1 Gang
MEHLWURM KROKANT
Süßkartoffel, Honig, Ingwer, Blattspinat, Ziegenkäse

2 Gang
CRUNCHY HOPPER
Slushy Wassermelone, Limette

3 Gang
BUFFALO QUINOA FRIED                                                                                                                                   
Grünes Gemüse Curry, Buffalo Quinoa Fried mit flüssigem Mandelmoussekern,
Wildsalat & Zitronen – Olivenölemulsion

4 Gang
SCHARFE HEIMCHEN
Datteln, Bananen, Ahornsirup, Ebliweizen, Kokos, gefrorene geraspelte Grapefruit, Rohschokolade

Culinary Design by Sebastian Müller
Photos by (c) Balázs Vernes

Mutter Erde

By | Allgemein | No Comments

„Schau, wo dein Essen herkommt!“ ist das Motto des diesjährigen MUTTER-ERDE-Schwerpunkts. Über die landschaftliche Produktion, Herkunft und Qualität von Lebensmitteln. Die ORF-Schwerpunktwoche findet vom 23. Mai bis 1. Juni 2018 in allen ORF-Medien in Fernsehen und Radio sowie online und im TELETEXT statt. Die TV- und Hörfunkspots im Rahmen der Kampagne starten am 24. April 2018.

Am Schauplatz zeigt uns den hohen Preis von Billigfleisch, welchen wir alle heute mitzahlen. Und sucht nach Alternativen und Lösungen. Da darf das Thema Insektenessen natürlich nicht fehlen. Wieso? Informier dich hier oder zirp uns an: zirp@zirpinsects.com

DANKE WIEN

By | Events | No Comments

Das war der erste ZIRP Insects Pop Up Imbiss am Naschmarkt

2 Tage – zirpzirpzirp – Die feinsten Gerichte – glückliche Menschen

Wir hoffen es hat euch ebenso geschmeckt. Bis zum nächsten Mal.

 

Das war der Insekten Kochkurs im futurefoodstudio

By | Events | No Comments

09.04.2015 – 14.05.2018  – 1130 Tage
Das Beste aus drei Jahren in Bildern.

Jetzt freuen wir uns auf den nächsten und letzten Insekten Kochkurs im futurefoodstudio.
Wer besucht uns am 14.05.2018? Es gibt noch freie Plätze. Schreibt uns an events@zirpinsects.com

Fröhlich zirpend geht es dann im Juni im Feinkoch Studio weiter.

ZIRP Kochkurs #40

By | Events | No Comments

Jubiläum am Samstag, 21.04.2018
Danke für diesen besonderen Abend.
Danke, dass es überhaupt so weit gekommen ist.
Der vierzigste Kochkurs in hanni rützlers futurefoodstudio.

Diesmal war Hanni auch am Herd, zusammen mit Chefkoch Sebastian Müller
und fünfzehn anderen, immer so tollen Gästen.
Hier findet Ihr unser ZIRP Frühlings Menü.
Wer nun Gusto bekommen hat, es gibt noch wenige freie Plätze für den 41. und letzten Kochkurs.
Wir freuen uns auf eure Anmeldung und Nachricht an events@zirpinsects.com 

Insekten kennenlernen. Insekten kochen lernen. Insekten lieben lernen.
Gastbeitrag von Katharina Haas

Man nehme ein Dinner in the Dark (30 Milliliter Erwartungen, 100 Gramm Neugier) füge ein Blind Date (eine Brise Befürchtungen, drei Teelöffel Überraschung) hinzu, rühre gut um und schon hat man das Grundrezept für einen Insektenessen-Kochkurs. Mutig weist es den Weg zum Rendezvous…in das future-food studio in der Brunnengasse. Schmetterlinge im Bauch? Fast. Mehlwürmer.

Nussigsalzig, knusprigknackend wird man schon an der Tür von Heuschrecken begrüßt. Apéro muss sein.

Für manche bleibt die Liebe auf den ersten Blick aus, doch es geht ja bekanntlich um die inneren Werte! Liebe auf den ersten Bissen? Allemal! Nichts verliert man schneller als die eigene Scheu, und schon lacht man über sich selbst, wenn man während des Kochens – oder faszinierten Zuschauens (Zwiebelschneiden ist eine Kunst, danke an den Haubenkoch fürs Vorzeigen und Verzaubern!)  – in die Schale greift und die Würmer snackt wie Erdnüsse. Und in jeder Handvoll steckt eine stolze Portion Protein!

Und wie funktioniert das mit der Liebe? Die rosarote Brille hat noch jede Raupe in einen Schmetterling verwandelt…schnell ging es, dass ich Buffalowürmer lieber in ganzer Pracht genieße als zu Mehl verarbeitet: auf einem Rote-Rüben-Tartar, wohlig-wuselnd auf Kaiserschmarrn, in der Suppe schwimmend wie die weltbesten Croutons. Was auf den Teller kommt, ist nicht nur gut, sondern auch nachhaltig. Und nachhaltig bleibt es auch: Reste werden eingepackt und gibt’s am Morgen danach. Nicht schlecht, für ein erstes Date!

Liebevoller kann man ein solches Dinner nicht planen und Christophs Insekteninteresse ist nicht nur zukunftsweisend, sondern auch ansteckend! Nachschlag? Liebendgern. Und das nächste Mal bringt mich nicht Neugier, sondern Appetit.
(Danke liebes ORF-Team für die Verewigung! „Großes Krabbeln“ am 24.05.: ein 10 Minuten Beitrag den Insekten zu Ehren!  Einschalten nicht vergessen!)

Zirpts bei dir?

By | Allgemein, Events | No Comments

Du liebst es, unter Leuten zu sein? Gesunde und nachhaltige Ernährung sind dir ein Anliegen? Du hast schon einmal Insekten gegessen oder bist offen dafür, genau das auszuprobieren? Und: steckt außerdem noch ein kleines Stückchen WeltverbesserIn in dir? Dann bist genau du unser Mann oder unsere Frau!

Gemeinsam mit dir wollen wir von ZIRP Insects den Menschen da draußen zeigen, dass Insekten auf unserem Speiseplan nicht nur unsere persönliche Ernährung bereichern, sondern auch gut die Umwelt sind. Unsere Insekten sind eigens für den menschlichen Verzehr gezüchtet und sind tolle Eiweißlieferanten, supergesund und – sie schmecken!

Bloß: viel zu oft haben die Leute Berührungsängste und trauen sich nicht, schon jetzt einen Happen ihrer Zukunft zu probieren. Unsere Pionierarbeit ist ein erster Schritt! Ob in Schulen, auf Festivals oder bei Straßenfesten – wir klären auf, informieren und nehmen die Angst vor dem Unbekannten. Zwar können wir dir für deinen Einsatz in dieser Herzensangelegenheit zum aktuellen Zeitpunkt keine Bezahlung in Aussicht stellen, in Einzelfällen kannst du dir aber ein kleines Taschengeld dazu verdienen– eine schöne Zeit und tolle Erfahrungen sind dir aber garantiert! Gemeinsam entwickeln wir neue Ideen, organisieren Veranstaltungen und gehen zusammen zumindest einen kleinen Schritt in eine bessere Zukunft. Hilfst du uns dabei?

Dann bist du genau richtig bei uns im Team von ZIRP Insects!
Du fühlst dich angesprochen und hast Fragen an uns?
Schreib uns doch bitte eine Nachricht,
mit einer kurzen Beschreibung deiner Person an:
zirp@zirpinsects.com / www.zirpinsects.com

Insekten essen am Naschmarkt

By | Events | No Comments

Vergangenes Wochenende in Wien.
Der Mottomarkt hat seine Premiere.

Impressionen und drei kurze Geschichten über unsere tägliche Arbeit,
die wir so lieben,
wir können uns nichts schöneres vorstellen.
Wir sagen Danke an alle die da waren, die immer wieder zu uns kommen,
interessiert sind, Fragen stellen, zuhören, kosten, kaufen, Danke sagen.
Wir freuen uns schon auf eine baldige Wiederholung.

    

 

💚 AUFKLÄRUNGSARBEIT AM INSEKTENSTAND 


„Danke nein, ich hatte grad eine Käsekrainer, aber wieso sollte ich denn Insekten essen?“,
fragte in älterer Herr am Wiener Naschmarkt?“
Ich erläutere unsere Argumente. Wir plaudern ein pa Minuten.
Er gehört zur Generation „Das wird mich in 10 Jahren nicht mehr betreffen“, knapp über 80.
Unter anderem sage ich dann: „Naja wir verbrauchen in Europa mehr Ressourcen als wir haben,
das geht sich so wahrscheinlich nicht mehr lange aus, auch nicht für ihre Enkel und Urenkel“
Er argumentiert zurück: „Also sollen wir Ressourcen sparen, damit die Afrikaner noch mehr Kinder kriegen können,
wir sollten eher schauen, dass die weniger Kinder kriegen“.
Ich, nach einer kurzen Verschnaufpause … „Was hat das denn jetzt mit den Kindern in Afrika zu tun?
Aber Ihnen ist schon klar, dass wir hier von diversen Problemen und Auswirkungen des Klimawandels sprechen,
welcher Afrika mitunter am stärksten trifft. Und auch wir, und der Westen allgemein es sind,
die die meisten Treibhausgase verursachen?
Ohne zu zögern sagt er gleich: „Ja, da haben Sie vollkommen recht. Das ist natürlich ein großes Problem.“
Das Gespräch geht in sanfteren Tönen weiter.
Gerade noch die Kurve gekratzt.


Es folgt eine Frage, nach einem längeren Gespräch mit einem interessierten Mann unter 40,
er besitzt ein Grundstück in Niederösterreich und der Gedanke gefällt ihm Insekten zu züchten!
„Ja super, und das ist ja dann auch für Veganer was?“
Wir lieben diese Frage, oft kommt sie anders und meist so: „Dürfen das Veganer essen“
oder: „Ich bin vegan, darf ich das essen?“
Dürfen?! Ja klar, du darfst alles essen was du möchtest.
Vegan sind Insekten aber nicht, Insekten sind Tiere, und Veganer meiden es Tiere zu essen.
Was aber nicht heißt, dass Veganer keine Insekten essen, wir durften schon sehr viele Menschen kennen lernen,
die für sich den veganen Lebensstil bevorzugen, aber den Verzehr von Insekten unterstützen und auch selbst praktizieren.
Wir befürworten das, mit einer Kuh und einem Schwein dürfen Insekten auch nicht verglichen werden.


Eine immer wiederkommende Situation
Eine Mutter und ihre 2 Kinder kommen näher …

Mutter:
Nein, wäh, grauslich:
Wir:
Entschuldigung? Haben Sie denn schon einmal Insekten probiert?
Mutter:
Nein, aber das ist doch widerlich.
Wir:
Nein, ist es nicht. Und schon gar nicht sollten Sie sagen es ist widerlich,
wenn sie es noch nie bewusst probiert haben.
Mutter:
Ja, vielleicht stimmt das. Aber nein, heute esse ich sicher keine Insekten.
Wir:
Doch! Das werden sie gleich tun. Vor allem deswegen, weil sie Ihren zwei Kindern gerade Ihre Vorurteile mitgeben.
Denen wird wahrscheinlich auch ekeln, so wie uns selber noch vor einigen Jahren geekelt hat,
weil das uns, eure Generation mitgegeben hat.
Mutter:
Ok, geben Sie her. … Uh, das schmeckt ja gut!
Wir:
Sehen Sie.
Danke Ihnen!

Eine Repetition von Erlebnissen von Christoph Thomann

Insekten kaufen

By | Allgemein | No Comments

 

Über 2 Milliarden Menschen weltweit essen über 1900 unterschiedliche Insektenarten. Auch in Europa beginnt man langsam über den Tellerrand zu blicken.
Wir wollen dir hier verraten wo du Insekten am Besten bekommst und wie du sie idealerweise zubereitest.

INSEKTEN KAUFEN

Unsere Insekten werden nach höchsten Standards für den menschlichen Verzehr in der Europäischen Union gezüchtet. Wir raten davon ab Insekten in der Natur zu sammeln, da diese nicht nur mit Schwermetallen oder Pestiziden belastet sein können, sondern viele Insekten auch unter Naturschutz stehen. Ebenso eignen sich die Insekten aus dem Tiergeschäft nicht für den menschlichen Verzehr, da diese als Tierfutter dienen und unter anderen Bedingungen gezüchtet werden.

Wenn du Interesse hast deine eigenen Insekten zu züchten, kannst du hier erfahren wie du das mit dem HIVE von Livin Farms zu Hause tun kannst.

Derzeit bekommst du in unserem Webshop vier unterschiedliche, gefriergetrocknete Insektenarten. Mehl- und Buffalowürmer, Wanderheuschrecken sowie Heimchen. Alle Insekten werden nach der Ernte eingefroren, im Tiefkühler schlafen sie einfach ein. Danach werden alle Insekten einige Minuten gekocht und anschließend schonend gefriergetrocknet. Unsere Insekten sind frei von allem, was unsere Meinung nach in Lebensmittel nichts zu suchen hat, nämlich: Chemikalien, Antibiotika, Hormone und Gentechnik.

Mit unseren Probierpäckchen kannst du dich schon bald ans Snacken und Kochen machen. Durch die Gefriertrocknung sind die Insekten knusprig, ihr Geschmack lässt sich als leicht knusprig beschreiben. Geschmäcker aber sind sehr verschieden, eine eigene Meinung zahlt sich aus! Wer Insekten nicht sehen will, kann sie einfach zu Mehl verarbeiten und in der Lieblingsspeise verstecken.

INSEKTEN ZUBEREITEN

Köstliche Rezepte und Zubereitungstipps findest du auf der Innenseite jeder ZIRP Insects Packung. Sie haben einen dezent nussigen Geschmack und können vielfältig zubereitet werden. Für einen Snack empfehlen wir die Insekten in wenig Öl kurz in der Pfanne anzubraten und nach Belieben zu würzen. Man kann sie genauso super ins Müsli mischen oder mit anderen süßen Speisen kombinieren. Verfeinert zu Mehl eignen sich die Proteinwunder als Mehlzusatz. Aber wie schmecken eigentlich Insekten?

Hier und da finden sich auch Restaurants welche bereits mit Insekten kochen oder diese als Dekoration auf Getränken und Speisen platzieren: Crossfield AI – Steirerhütte 

HINWEISE ZUM VERZEHR VON INSEKTEN

Insekten sind gut verträglich, bei Allergien gegen Hausstaubmilben, Krusten- sowie Schalentieren kann auch eine Allergie auf Insekten bestehen.

Hast du Fragen zum Insekten essen?

Zirp uns an: zirp@zirpinsects.com

FAQ: Hier findest du Antworten auf häufige Fragen.

INSEKTEN NAHRUNG ALS ALTERNATIVE

By | Uncategorized | No Comments

Sonderausstellung am Schloss Hof: Warum isst die Welt, wie sie isst?

Die Ausstellungen beleuchten Geschichte, Gegenwart und Zukunft des Essens.  Angefangen bei der Produktion über die Distribution und Konsumation des Essens bis hin zu deren Auswirkungen auf den einzelnen Menschen, die Gesellschaft und die Umwelt – Besucher können in die komplexe Welt des Essens eintauchen und sie spielerisch erkunden. Die Sonderausstellungen laden zum Mitmachen und Nachdenken ein. Link zur Ausstellung!

Das wunderschöne Schloss öffnet dabei seine Türen für die unterschiedlichen Teile der Ausstellung. Insekten dürfen bei solch einem Anlass natürlich nicht fehlen, neben anderen Alternativen wie Gugumuck´s Schnecken oder Hut & Stiel Pilzen kann auch eine Aqua Ponic Anlage besichtigt werden, installiert von Ponganic. Bei der Eröffnung gabs eine kleine Verkostung diverser nachhaltigen und artgerechten Lebensmitteln, darunter auch Zirp Insects.

Langsam wird das Thema in Europa ernster und Insekten als Nahrungsmittel mehr wahr genommen, wir hoffen das es nicht nur ein Trend bleibt. Wir müssen uns allgemein bewusster, ökologischer und regionaler ernähren, dass zeigen auch die Bilder, Installationen und Fakten dieser Ausstellung. Gemeinsam ist es das Ziel Lebensmittel und deren Produktion wieder mehr zurück zum Menschen zu bringen, und das Bewusstsein dafür zu fördern.

Ein intakter Gutshof mit 240 Tieren auf Schloss Hof, eine originalgetreu eingerichtete barocke Wildküche in Schloss
Niederweiden: Es gibt wohl kaum passendere Orte, um Geschichte, Gegenwart und Zukunft des Essens zu beleuchten als die beiden Schlösser im wildreichen und fruchtbaren Marchfeld.

Wir können euch einen Besuch am Schloss Hof, etwa 1 Stunde von Wien entfernt sehr empfehlen.

 

Nur noch drei mal …

By | Allgemein | No Comments

… über drei Jahre veranstalten wir in hanni rützlers futurefoodstudio nun schon Insekten Kochkurse. Bald werden es vierzig sein.

hier findet ihr das Menü vom vergangenen Insekten Kochkurs #38 am 26.02.18

Seit einem Jahr führt Haubenkoch Sebastian Müller durch die Abende und bringt unsere Gäste näher an das neuartige Thema heran. Viele reisen extra nach Wien an, die meisten haben schon zuvor Insekten probiert, selten kommt es noch vor dass ihr erschrocken zu uns kommt. Überrascht sollen aber trotzdem alle nach Hause gehen, nämlich davon dass Insekten richtig gut schmecken können, wenn man sie gekonnt zubereitet. Gemeinsam neues ausprobieren und miteinander kochen steht im Mittelpunkt. Wir freuen uns schon auf die neuen Herausforderungen. Stay tuned und meldet euch zu an! Noch gibt es freie Plätze für alle drei Termine!